An die Nachwelt

An die Nachwelt

Filter
Random
zurück
Vorwort
Random
Nachwort
8. September 1944
Abel J. Herzberg
Wir werden „faul, träge, nölig, langsam“ genannt und „können nicht arbeiten“, wie die Deutschen sagen. Juden können nicht arbeiten. Sie haben es erraten. Wir können unter diesen Umständen nicht arbeiten und werden es nicht tun. Sie können uns hierher schleppen, peitschen und schlagen, wir werden so langsam und träge arbeiten, wie wir wollen, und keinen Deut mehr tun als das Minimum. Unter all den Methoden, ein System zu untergraben, ist dies eine der besten. Der Moff muss das Gefühl haben, eine klebrige Masse zwischen den Kiefern zu haben, als ob er sich in zähflüssigem Sirup bewegt. Lasst sie ruhig toben. „Immer langsam“, sangen sie in Westerbork. Eine vorzügliche Kriegstechnik. Und ich habe größte Bewunderung dafür, mit welcher Konsequenz sie ausgeführt wird. Sie wird spontan und ohne Absprache eingesetzt. Jeder ist von Beginn an damit einverstanden. Es ist eine kollektive Haltung. Und der jüdische Kapo, der durchaus anders wollte, kommt doch nicht dagegen an. Es ist nur schade, dass überhaupt noch etwas getan wird.
teilen
Social Media
Link zum Post
https://an-die-nachwelt.de/abel-j-herzberg-8-september-1944-widerstand-26
kopieren
Reiner Text
Abel J. Herzberg 8. September 1944 Wir werden „faul, träge, nölig, langsam“ genannt und „können nicht arbeiten“, wie die Deutschen sagen. Juden können nicht arbeiten. Sie haben es erraten. Wir können unter diesen Umständen nicht arbeiten und werden es nicht tun. Sie können uns hierher schleppen, peitschen und schlagen, wir werden so langsam und träge arbeiten, wie wir wollen, und keinen Deut mehr tun als das Minimum. Unter all den Methoden, ein System zu untergraben, ist dies eine der besten. Der Moff muss das Gefühl haben, eine klebrige Masse zwischen den Kiefern zu haben, als ob er sich in zähflüssigem Sirup bewegt. Lasst sie ruhig toben. „Immer langsam“, sangen sie in Westerbork. Eine vorzügliche Kriegstechnik. Und ich habe größte Bewunderung dafür, mit welcher Konsequenz sie ausgeführt wird. Sie wird spontan und ohne Absprache eingesetzt. Jeder ist von Beginn an damit einverstanden. Es ist eine kollektive Haltung. Und der jüdische Kapo, der durchaus anders wollte, kommt doch nicht dagegen an. Es ist nur schade, dass überhaupt noch etwas getan wird.
kopieren
Bildatei