An die Nachwelt

An die Nachwelt

Filter
Random
zurück
Vorwort
Random
Nachwort
15. August 1944
Hermann Kruk
Erst jetzt kann ich ermessen, was Freiheit bedeutet. Ich weiß es, weil ich dich verloren habe. Wie lange noch werde ich in Knechtschaft dahinsiechen, wie lange noch auf allen Vieren kriechen müssen (…) Jeder weiß nur, dass er Knecht ist und geknechtet wird. Jeder fühlt nur, dass dies nicht mehr andauern darf, dies unerträgliche Elend. Wie lange noch? Wie lange noch?
teilen
Social Media
Link zum Post
https://an-die-nachwelt.de/hermann-kruk-15-august-1944-vorahnungen-2
kopieren
Reiner Text
Hermann Kruk 15. August 1944 Erst jetzt kann ich ermessen, was Freiheit bedeutet. Ich weiß es, weil ich dich verloren habe. Wie lange noch werde ich in Knechtschaft dahinsiechen, wie lange noch auf allen Vieren kriechen müssen (…) Jeder weiß nur, dass er Knecht ist und geknechtet wird. Jeder fühlt nur, dass dies nicht mehr andauern darf, dies unerträgliche Elend. Wie lange noch? Wie lange noch?
kopieren
Bildatei