An die Nachwelt

An die Nachwelt

Filter
Random
zurück
Vorwort
Random
Nachwort
[undatiert]
Witold Pilecki
Manchmal meinten wir abends unter uns, nur durch ein Wunder käme jemand aus Auschwitz lebend wieder heraus, und danach hätte er sicher große Schwierigkeiten, mit all den anderen Menschen auszukommen, die ein normales Leben weitergeführt hatten. Viele ihrer Sorgen wären ihm einfach zu belanglos. Und sie wiederum würden ihn nicht verstehen… Wenn aber jemand hinauskäme, so sei es seine Pflicht, der Welt mitzuteilen, wie echte Polen hier starben. Und ebenso müsse er schildern, wie die Menschen, alle Menschen, hier starben... ermordet von andern… Wie seltsam das in christlicher Ausdrucksweise klang... hingeschlachtet von ihren Nächsten, wie vor so vielen Jahrhunderten…
teilen
Social Media
Link zum Post
https://an-die-nachwelt.de/witold-pilecki-undatiert-an-die-menschheit-24
kopieren
Reiner Text
Witold Pilecki [undatiert] Manchmal meinten wir abends unter uns, nur durch ein Wunder käme jemand aus Auschwitz lebend wieder heraus, und danach hätte er sicher große Schwierigkeiten, mit all den anderen Menschen auszukommen, die ein normales Leben weitergeführt hatten. Viele ihrer Sorgen wären ihm einfach zu belanglos. Und sie wiederum würden ihn nicht verstehen… Wenn aber jemand hinauskäme, so sei es seine Pflicht, der Welt mitzuteilen, wie echte Polen hier starben. Und ebenso müsse er schildern, wie die Menschen, alle Menschen, hier starben... ermordet von andern… Wie seltsam das in christlicher Ausdrucksweise klang... hingeschlachtet von ihren Nächsten, wie vor so vielen Jahrhunderten…
kopieren
Bildatei