An die Nachwelt

An die Nachwelt

Filter
Random
zurück
Vorwort
Random
Nachwort
18. August 1944
Abel J. Herzberg
Vor unseren Augen fällt eine Frau zu Boden. Kein Schrei, kein Schluchzen, kein Seufzen. Ein paar andere beugen sich über sie. Kein Wort fällt. Keine Frage, keine Antwort. Man zerrt und zieht an der Zusammengebrochenen. Dann plötzlich schallt die heisere Stimme der SS durch die Luft: „Auf, auf. Marsch, marsch. Schnell, schnell.“ Sie ziehen sie hoch, der Totenzug zieht weiter. Frauen, Kinder, eine schiebt einen Kinderwagen. Viele haben einen Sack auf dem Rücken. Ein Kind führt einen Hund an einer Schnur.
teilen
Social Media
Link zum Post
https://an-die-nachwelt.de/abel-j-herzberg-18-august-1944-dokumentation-81
kopieren
Reiner Text
Abel J. Herzberg 18. August 1944 Vor unseren Augen fällt eine Frau zu Boden. Kein Schrei, kein Schluchzen, kein Seufzen. Ein paar andere beugen sich über sie. Kein Wort fällt. Keine Frage, keine Antwort. Man zerrt und zieht an der Zusammengebrochenen. Dann plötzlich schallt die heisere Stimme der SS durch die Luft: „Auf, auf. Marsch, marsch. Schnell, schnell.“ Sie ziehen sie hoch, der Totenzug zieht weiter. Frauen, Kinder, eine schiebt einen Kinderwagen. Viele haben einen Sack auf dem Rücken. Ein Kind führt einen Hund an einer Schnur.
kopieren
Bildatei